Portrait

Betreuungsteam und Philosophie

Kirsty Matthews-Künzi (1982), Inhaberin & Montessori Lehrerin

Kirsty Matthews-Künzi (1982), Inhaberin & Montessori Lehrerin

Ich bin in Schottland geboren und in jungen Jahren nach Südafrika gezogen, wo wir 14 Jahre lang gelebt haben und ich auch meine ganze Schulzeit durchlebt habe.

Im Jahre 2001 kam ich in die Schweiz, wo ich 2 Jahre als Au-pair gearbeitet habe. 2003 habe ich geheiratet und mit der Montessori Ausbildung angefangen, welche ich dann mit dem Montessori Lehrer Diplom für 0-3 Jahre sowie die 3-6 Jahre abgeschlossen habe.

Nach Beendigung meiner Montessori-Ausbildung, startete ich den Schweizer „Early Childhood Educator“. Ebenso habe ich Kurse in Coaching, Team Management, Selbstmanagement, Montessori Führer und als Berufsbildnerin abgeschlossen.

Im Jahr 2007 habe ich beschlossen, einen Meadows Montessori Kindergarten zu eröffnen und im Jahr 2010 kam eine zweite Kindergartengruppe sowie die Krippe dazu.

Meine Idee und Vision, weshalb ich einen Montessori Kindergarten eröffnet habe war, und ist immer noch, dass jedes Kind einen guten Start in den lernenden Lebensbereich haben sollte, welcher auch für alle Eltern erschwinglich sein sollte.

10 Jahre später in diesem Tätigkeitsbereich und ich glaube immer noch daran. Im Jahr 2012 wurde meine erste Tochter geboren und in 2014 bekamen wir unsere zweite Tochter. Und nun, stärker denn je, möchte ich meinen Kindern und jedem anderen Kind das Beste mitgeben, was nur möglich ist zu geben.

Ich liebe es, mit Kindern zu arbeiten, zu sehen wie sie Fortschritte machen und lernen. Ich glaube daran, dass sie unsere Zukunft sind und wir sollten ihnen helfen, das Beste zu tun, was möglich ist. Mein Lieblingszitat lautet:

 

"Die besten Lehrer sind jene, welche dir zeigen, wo du hinschauen sollst, dir aber nicht sagen, was du sehen sollst."

An dieses Montessori Zitat glaube ich und lehre auch danach.

Anja Kratter (1995), Co-Gruppenleiterin

Anja Kratter (1995), Co-Gruppenleiterin

Mein Name ist Anja Kratter, ich bin 21 Jahre alt und wohne in Niederhasli. In meiner Freizeit verbringe ich viel Zeit mit Freunden und lese Bücher. Sport und Bewegung ist mir sehr wichtig, ich gehe joggen und mache Fitness.

In Alltagssituationen verspüre ich viel Freude und schätze die abwechslungsreichen Momente. Meine emphatische, wertschätzende und fröhliche Persönlichkeit, zaubert allen ein Lächeln auf die Lippen.

In einer Kinderkrippe in Zürich erhielt ich die Chance, ein einjähriges Praktikum zu erleben, jenes entlockte meine Begeisterung mit Kindern zu arbeiten. Die Kinder zu begleiten, zu unterstützen, sie aufwachsen und sie entwickeln zu sehen, begeistert mich jeden Tag aufs Neue.

Mittlerweile habe ich zwei sehr schöne Jahre hier in der Mini Meadows erlebt und nun erwartet mich das dritte und letzte Lehrjahr. Ich fühle mich hier sehr wohl und bin stolz ein Teil dieses Teams zu sein. Mein Wissen erhalte ich in der Fachschule in Winterthur und bei externen Kursen in der Stadt Zürich. Die Ausbildung enthält viele interessante und lehrreich Themen, die ich praktisch gleich umsetzten kann.

 

"Wichtig ist es, Kinder nicht zu verändern, sondern sie in ihren Besonderheiten und Eigenheiten zu verstehen und zu akzeptieren"

Reggio-Pädagogik

Michélle Roth (1996), Miterzieherin

Michélle Roth (1996), Miterzieherin

Ich heisse Michélle Roth, bin 21 Jahre alt und wohne in Wallisellen. Nach meiner obligatorischen Schulzeit konnte ich in einer Kinderkrippe ein 2-jähriges Praktikum und anschliessend meine Ausbildung zur Fachfrau Betreuung Kind absolvieren, welche ich erfolgreich abgeschlossen habe.

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit meinen Freunden und meinem langjährigen Partner. Seit 2017 bin ich Mitglied eines Tennisclubs in Rümlang. Es liegt mir viel daran, die Welt zu bereisen und von fremden Kulturen zu lernen.

Da ich eine wertschätzende, emphatische und offene Persönlichkeit bin, schätze ich die Arbeit mit Kindern und ihren Eltern sehr. Es erfüllt mich mit Freude mitanzusehen, wie sich ein Kind entwickelt und entfaltet.

 

„Wir müssen uns darauf einstellen, die verborgenen Wunder im Kinde zu sehen und ihm helfen, sie zu entfalten“

Maria Montessori

Maria Ribeiro (2000), Lehrling

Maria Ribeiro (2000), Lehrling

Mein Name ist Maria Ribeiro, ich bin 17 Jahre alt und wohne in Glattfelden zusammen mit meiner Familie. In meiner Freizeit verbringe ich gerne Zeit mit meiner Familie und Freunden, spiele gerne Fussball und meine grosse Leidenschaft ist das Tanzen.

Ich besitze eine sehr offene Persönlichkeit, bin hilfsbereit und gerne einsetzbar, wo immer es mich braucht. Ich liebe es, meinen Mitmenschen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

Nach einem 2-jährigen Praktikum, welches mir viel Freude bereitet hat und ich Erfahrungen sammeln konnte, freue ich mich jetzt auf meine Ausbildung und die Zusammenarbeit mit der Mini Meadows Kinderkrippe und auf die tollen 3 Jahre wo ich miterleben darf, wie kleine Dinge zu etwas Grossartigem werden.

 

„Führt Euer Kind immer nur eine Stufe nach oben. Dann gebt ihm Zeit zurückzuschauen und sich zu freuen. Lasst es spüren, dass auch Ihr Euch freut, und es wird mit Freude die nächste Stufe nehmen.“

Ana, Springerin

Ana, Springerin

Ich wurde 1988 in Äquatorial Guinea, einem Land in Zentral Afrika geboren. Im Alter von 10 Jahren sind wir nach Spanien gezogen, wo ich auch meine gesamte Schulbildung absolviert habe. Danach habe ich eine Lehre im Finanzwesen gemacht und anschliessend in Madrid den Bachelor in Wirtschaft.

Im Februar 2017 zog ich zu meinem Freund in die Schweiz. Nach 5 Monaten Aufenthalt habe ich jetzt angefangen mit Deutschkursen und arbeite mit im Meadows Montessori Kindergarten und der Mini Meadows Krippe. Hier möchte ich meine Erfahrung im Umgang mit Kindern vertiefen und freue mich, jeden Tag mehr dazuzulernen.

Einer meiner Lieblings-Leitsätze heisst:

"Sag mir etwas und ich werde es vergessen, lerne es mich und ich werde mich erinnern, involviere mich und ich werde es lernen."

Für mich haben Kinder ein unermessliches Potenzial, welches sie zu kleinen Wundern macht und wir können ihnen helfen den Weg zu zeigen und sie zu leiten, um dieses Potenzial voll zu entfalten.